FAQ

Ja, unsere Rahmen werden seit mehr als sechs Jahren allen möglichen Prüfungen unterzogen, u.a. IRAM 40020-Standards und reale Anwendungstests. Bambusräder haben sich gegenüber Rädern mit herkömmlichen Materialien wie Aluminium als widerstandsfähiger erwiesen.

Bambusrohre bestehen aus vielen kleinen Fasern, die sich über die gesamte Länge jedes Rohrs erstrecken. Dadurch behält das Rohr seine Robustheit und Festigkeit auch wenn Fasern gerissen sind.
In Bezug auf Widerstandsfähigkeit sind Bambusrohre Aluminium und Karbon überlegen, da diese nach einem Bruch der tragenden Struktur nicht mehr zu gebrauchen sind. Demgegenüber kann ein gesprungenes Bambusrohr weiterhin ohne Bedenken verwendet werden.

Die Gelenke/Verbindungsstücke werden in Handarbeit mit Faser-Verbundwerkstoffen (Glas und/oder Karbon) und Epoxid-Harz hergestellt. Diese Technologie wird auch beim Bau von Schiffen, Flugzeugen und in der Luft- und Raumfahrtindustrie verwendet.

Der Hauptvorteil eines Bambusgestells ist das komfortablere Fahrgefühl.
Bambus hat unglaubliche elastische und flexible Eigenschaften und ermöglicht so eine bessere Abfederung von Stößen und Schlägen bei Straßenunebenheiten.

Stellen Sie sich ein Schlagloch auf der Straße vor und den Rückstoss, den es verursacht, wenn man mit dem Fahrrad darüber fährt.

Ein starres Material (wie Karbon oder Aluminium) gibt den Aufprall direkt an den Sattel des Fahrrads und somit an den Fahrer weiter.

Bei einem Bambusrad ist das anders. Dank seiner Biegsamkeit und Flexibilität absorbiert das Bambusrohr die Vibrationen wie eine Art „natürlicher Stossdämpfer“ und der Schlag auf den Sattel und Fahrer wird abgefedert.

Der beste Weg, den Unterschied selbst zu erleben: Machen Sie einen Termin bei einem unserer Partner und testen Sie unserer Bambusfahrräder.

Das Gewicht eines Bambusrahmens ist vergleichbar mit einem Rad mit Aluminiumrahmen. Das Gewicht variert da jedes Rohr einzigartig ist.

Bambus ist ein sehr langlebiges Material, genaue Zahlen gibt es nicht, da die unterschiedlichen externen Gegebenheiten einen grossen Einfluss haben können.

Es ist vergleichbar mit hochwertigem Holz. Pflegt man es richtig, wird es im Laufe der Jahre sogar besser. Viele sehr alte Bambuskonstruktionen sind auf der ganzen Welt zu finden.

Wie bei allen Dingen, die wir lieben, gilt beim Bambusfahrrad: Nicht zulange in der prallen Sonne oder im Regen stehen lassen.
Sie sollten regelmässig das Fahrrad entweder selbst oder beim Fahrradladen Ihres Vertrauens warten lassen.

Ja, die Komponenten jedes Bikes sind zu 100% standardisiert und können in jedem Fahrradladen erworben oder ausgetauscht werden.

Das maximal empfohlene Gewicht beträgt 130 kg.

Nein, keine Sorge. Die Bambusrohre werden mit mehreren Schichten Polyurethan-Lack überzogen, der zu den wasserabweisendsten Beschichtungen der Welt zählt. Er hat auch einen UV-Filter. Wir empfehlen jedoch grundsätzlich, das Bike möglichst schnell abzutrocknen auch um die Metallteile des Rads zu schützen.

Folgendes ist für Ihr MALON BAMBUBIKE wichtig:
• Ölen Sie gelegentlich die Bambusteile mit einem geeigneten Holzöl
• Reinigen Sie Dreck, Schlamm und Holzstaubreste regelmässig
• Achten Sie darauf, dass die mechanischen Teile immer sauber und geölt sind
• Geben Sie dem Fahrrad mindestens einmal pro Jahr das volle Wartungsprogramm

Dank seiner dichten Faserstruktur hat ein Riss keinen Einfluss auf die Leistung und Fahrtüchtigkeit eines Bambusfahrrads. Trotzdem bitten wir Sie uns zu informieren, falls Sie einen Riss feststellen um ggfs. die Garantieansprüche gewähren zu können. Innerhalb des Garantiezeitraumes ist MALON Bambubikes für derartige Beanstadungen verantwortlich. Nach Ablauf der Garantie bieten wir Ihnen die Möglichkeit, das Problem zu geringen Kosten zu beheben.

Ja, echte Bambusrohre, innen hohl!

Das ökologischste Fahrrad ist dasjenige, das Sie am meisten fahren.

Alle Fahrräder sind umweltfreundlich, weil sie zu einer nachhaltigeren Lebensweise und dadurch zu einem respektvollerem Gemeinwohl beitragen.

Bambusräder werden aus einem natürlichen Rohstoff hergestellt. Bambus ist eine der am schnellsten nachwachsenden Pflanzen. Seine Gewinnung und Verarbeitung erfordert keinen Einsatz von umweltschädlichen Mitteln. Bambusplantagen produzieren bis zu 35% mehr Sauerstoff als vergleichbare Plantagen mit ähnlichem Anbau.
Aber um wirklich ökologisch verträglich zu sein, muss das Bambusrad auch gefahren werden. Sprich, das grünste Fahrrad ist das, das Sie am öftesten benutzt.

Load More